Bouleverein 
Dirmingen e.V. 

Turnier vom 25.05.2024 in SLS-Picard




Teilnahme am Turnier in Picard (SLS)
Am Samstag, bei herrlichem Boulewetter machten sich gleich 4 Mannschaften nach Picard zu einem hochkarätig besetzten Turnier auf den Weg. Die Bouleanlage in Picard ist ein wunderschönes Kleinod mit besonderem Flair. Gespielt wurden 4 Spiele nach Schweizer System (nach jedem Spiel kommt immer der Sieger gegen einen anderen Sieger; Verlierer gegen Verlierer). Es waren insgesamt 31 Doubletten am Start, darunter solche besonders zu erwähnende Persönlichkeiten wie Jaques Wolf; Sylvain (FR.) Rene´Trimborn; Nicola Zaccone und Altstar Marcello Avaria. Von unserem Team konnten sich zwei besonders hervorheben und die Plätze 6 und 7 einheimsen. Renate Biehl und Gaston Pirret gewannen 3 von 4 Spielen und verloren ein Spiel unglücklich mit 12 zu 13. Das zweite Team, Birgit Blum zusammen mit Rene´Kluczuk gewannen auch 3 Spiele und das 4. Spiel ging ebenfalls sehr, sehr unglücklich mit 12:13 verloren. Diese knappen, mit einem Zähler verlorenen Spiele kosteten den möglichen Turniersieg—was für ein Pech!—Aber gleichzeig auch was für ein toller Erfolg!!! Birgit und Rene´ hatten bei den Auslosungen gleich zweimal die Ehre, zum einen gegen den Altstar Marcelo und im vierten entscheidenden Spiel gegen Nicola Zaccone antreten zu dürfen. Die beiden weiteren Dirminger Teams waren; Ursel Raber zusammen mit Jörg (Manu) Bastuck und Christine Le Hir zusammen mit Thomas Johann. Sie konnten beide eines der 4 angesetzten Spiele gewinnen und schlugen sich sehr wacker gegen wirklich harte Brocken aus der Bouleszene. Das Wichtigste dabei--------alle hatten ausnahmslos viel Freude bei diesem tollen Turnier in Picard.















Spielberichte 10.05.2024
Unsere erste Mannschaft ( Maik Blum; Armin (Zico) Heintz; Stefan und Janet Wilhelm; Karim Amini, Fredy Eymes, Annette Brück; Rene´Kluczuk und Michelle Eymes) musste an diesem Freitag zu den Boulefreunden „Schwarze 13-nach Faha—liegt bei Mettlach). Es ist ein eigenartiger Bouleplatz, ganz feine Körnung und tellereben.—Halt sehr ungewohnt für unser Spiel. Die beiden Triplette gingen beide klar an den Gastgeber (13:2 und 13:3). Leider konnte im Anschluss nur eines der drei Doubletten gewonnen werden(13:7) Der Tagessieg ging somit verdient an Faha.
Die zweite Mannschaft war in ihrem ersten Ligaspiel dieser Saison zu Gast in Schaffhausen und trat dort gegen die dritte Mannschaft an.
Im Team waren Ralf Peehs, Klaus Gabler, Ursel Raber, Jörg Bastuck, Steffi Guthörl, Renate Biehl und Gaston Pierret (Kapitän)
Gaston, Jörg und Renate gewannen das 1. Triplette mit 10:13
Klaus, Ralf und Steffi gewannen ihr Triplette-Mix sehr souverän mit 2:13
Eine 2 zu 0 Führung nach den beiden Tripletten ist immer schon eine gute Ausgangsposition. 3 Siege werden für den Tagessieg benötigt.
Gleich im ersten Doublett spiele das routinierte Traumpaar, Renate und Gaston und gewannen dieses mit 4:13. Somit war der Tagessieg perfekt und der Druck genommen.
Leider fanden in den beiden anderen Doubletten unsere Spieler nicht zu ihrer gewohnten Form.
Klaus und Ralf unterlagen mit 13:10 in einer denkbar unglücklichen, knappen Entscheidung.
Jörg und Ursel kamen gegen einen starken Gegner nie richtig ins Spiel und auch der Wechsel von Jörg gegen Steffi brachte nicht die Wende und so stand am Ende ein 4:13 auf der Anzeigetafel.
Glückwunsch zum Sieg—Weiterso!
Unsere Dritte hatte den kürzesten Weg—ein Heimspiel gegen Oberlinxweiler 2. Beim Rückstand von 1 zu 7, wechselte sich der Kapitän in das erste Triplett ein und machte ein sensationelles Spiel, welches dann am Ende sogar noch 13:11 gewonnen wurde.—Bravo! Im zweiten Triplett hatten wir eine ähnliche Situation, einen deutlichen Rückstand, aber zum Glück konnte auch dieses Triplett 13 zu 12 gewonnen werden.
Von den drei ausstehenden Doubletten wurden noch zwei gewonnen 13 zu12 und 13 zu 10. Bei diesem Doublett wurde bei einem großen Rückstand unser Adolf eingewechselt und das war genau richtig. Dieser Joker zog alle Register seines Könnens und konnte die Partie noch zu unseren Gunsten drehen---Klasse!

Unsere Vereinsmeisterschaft 2024 am Vatertag
Ich nehme es vorweg---ausnahmslos alle fühlten sich bei diesem strahlenden Sonnenschein und dem vorzüglichen Essen auf unserer wunderschönen Anlage als Sieger. Aber wir ermittelten ja eine(n) Vereinsmeister(in). Wir spielten 5 Runden Super Melée (bei jedem Spiel wird ein neuer Mitspieler/Partner zugelost) und am Ende wird der oder die Spieler(in) mit den meisten Siegen unser neuer Vereinsmeister. Es gab viele enge, spannende Matches und es war unübersehbar, dass alle riesigen Spaß hatten. Gina Müller und Rene´Kuczuk blieben nach 5 Runden ungeschlagen. Nun mussten die Spielpunkte (ähnlich wie das Torverhältnis beim Fußball) entscheiden. Gina (65:12); Rene´(65:39).  Die Siegerin stand fest: Gina Müller ist unsere neue Vereinsmeisterin. Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung. Jean-Luc Eck, belegte mit 4 Siegen den dritten Platz . Es war ein sehr schöner, gelungener Tag, an welchem alle ihre Freude hatten.

19.04.2024: Gelungener Saisonauftakt unserer ersten Mannschaft nach dem Aufstieg in die Verbandsliga. Bei nasskaltem Wetter fand am Freitag das erste Ligaspiel dieses Jahres in der Verbandsliga statt. Aber wen interessiert das nasskalte Wetter, wenn man in die eigene, geheizte Halle ausweichen kann! Der erwartet starke Gegner Oberlinxweiler 1 war zu Gast. Kleine Regelinformation: Bei einem Ligaspiel werden zuerst 2 Tripletten und anschließend 3 Doubletten gespielt. Beim Triplett wird 3 gegen 3 gespielt. Jeder Spieler hat 2 Kugeln. Bein Doublett sind es 2 gegen 2 und jeder Spieler hat 3 Kugeln. Das Spiel gewinnt die Mannschaft, welche zuerst 13 Punkte erreicht. Nach den beiden Tripletten stand es 1 zu 1. Das versprach spannend zu werden.
Nun folgten die Doubletten. In diesen konnten die ersten beiden mit 13:8 und 13: 7 gewonnen werden. Das war schon mal der Tagessieg. Im dritten Doublett war das Fortune leider nicht auf unserer Seite und wurde nach einer deutlichen Führung noch abgegeben.—Schade! –Der Tagessieg ist entscheidend und ging mit 3 zu 2 an Dirmingen. Bravo! Weiter so.
Vorschau: Die nächsten Ligaspielen finden am 10.05.2024 um 18.30 Uhr statt. Dann spielen auch unsere zweite und dritte Mannschaft.

Ehrenmietgliedschaft für Adolf Engelniederhammer
Herrn Adolf Engelniederhammer wurde die Ehrenmitgliedschaft verliehen.
Ohne unseren Boulefreund Adolf würde in Dirmingen keine Boulehalle stehen. Er war es, der mir im Herbst 2020, noch auf unserem früheren Spielgelände “Auf Finkenrech“ per Handschlag die feste Zusage gab, mit mir die Halle zu bauen. Ohne diese spontane und außerordentliche Geste wäre ich niemals an ein solches Vorhaben herangegangen. Vom ersten Spatenstich an, war er der „Macher“. Das war am 07.Febrar 2022. Bei Schneeregen und tiefem Matsch wurde begonnen, das Baugelände zu roden. Roden bedeutete im konkreten Fall, dass jeder Baum mit den Wurzeln von Hand zu Fuß mit Schippe und Hacke, ausgebuddelt, zerkleinert und abtransportiert wurde. Ein tiefer Graben (115 m lang) musste von der Zufahrt Tennisheim bis zur späteren Halle hergestellt werden. Er diente zur Verlegung von Wasser und Strom. Ein Zufahrtsweg wurde auch über eine Länge von 100 m angelegt. Nun konnte man erahnen in welcher Größenordnung hier etwas entstehen sollte. Um die die Verschalungen der späteren Fundamente abzustützen, hat Adolf Fichtenbäume im Wald geschlagen und mit seinem treuen, kleinen Deutz-Traktor an die Baustelle gebracht. Die Verschalung, die Eisenkörbe, die Fundamente für die Halle, alles wurde in Handarbeit über viele Wochen und Monate hergestellt. Beim Aufbau des Stahlgerüstes war Adolf in seinem Element, als geübter, erfahrener Bergsteiger, gesichert mit seiner Profiausrüstung, wurde Stütze für Stütze, Deckenträger und Querstreben zusammengeschraubt und das auch in 5,5m Höhe. Adolf war immer, jeden Tag, teilweise auch sonntags da. Insgesamt dauerte das Bauvorhaben bis zur Einweihung am 23. April 2022 runde 15 Monate. Nur durch die enorme Eigenleistung war es möglich das Projekt „ Boulehalle“ zu verwirklichen.---Für diesen selbstlosen, unermüdlichen Einsatz und sein Engagement bedankt sich er jetzige Bouleverein Dirmingen e.V. (früher: Bouleclub Finkenrech) und ganz besonders dein Freund Peter


Landesmeisterschaften der Frauen in Reimsbach statt. 

Gespielt wurde Triplett /Schweizer System/ 3 Runden—-danach Hauptgruppe A und Trostrunde B. Die Mannschaften mit den meisten Siegen aus den ersten 3 Spielen kommen ins Hauptfeld Gruppe A.
Der Bouleverein Dirmingen wurde das Triplett Janet Wilhelm, Annette Brück und Birgit Blum vertreten.
Bei noch strahlendem Sonnenschein ging das erste Spiel gegen Oberthal knapp mit 11:10 leider verloren. Hinweis: normalerweise endet das Spiel erst bei13, nur bei einer Zeitbegrenzung gibt es diese Ausnahmeregelung. Aber bereits im zweiten Spiel, zeigten unsere Mädels was sie drauf hatten und besiegten Hülzweiler überragend mit 13:2. In diesem Spiel gab es eine lustige Szene. Just in dem Moment, als Janet ein „carreau“ schoss, ertönte die 12 Uhr Mittagssirene. Ein Carreau ist ein ganz besonderer Schuß (Wurf) bei welchem die geworfene Kugel die gegnerische Boulekugel trifft und an deren Stelle liegen bleibt.---- Im dritten und entscheidenden Spiel zum Einzug ins Viertelfinale gelang dann sogar noch ein Sieg 13:6 gegen Ensdorf. Als ob es eine Vorahnung sein sollte, zogen dunkle, dichte Wolken auf. Das Spiel gegen Messidor Saarbrücken verlief ausgeglichen und spannend bis zum Einsetzen des Regens. Das absolut hochklassige Spiel endete leider 13:11 für die favorisierten Spielerinnen von Messidor. Insgesamt kam der 5. Platz heraus und das ist eine beachtliche Leistung—Herzlichen Glückwunsch an das Team.

An Ostermontag


Kurzfristig hatten wir am Karfreitag zu einem spontanen Mini-Turnier eingeladen.
Insgesamt 27 Spieler und Spielerinnen waren der Einladung gefolgt.












Unter der Turnierleitung von Peter Gräßer kam es zu spannenden und abwechslungsreichen Spielen.
Die Frauen waren an diesem Tag einfach nicht zu bezwingen:
So konnte Sylvia den ersten Platz mit 5 gewonnenen Spielen erzielen, gefolgt von Renate mit 4 Siegen; Dritter wurde Maik mit ebenfalls 4 Siegen.
Alles in allem ein sehr schöner Nachmittag, der allen Beteiligten sehr gut gefallen hat.












Vorschau: am Samstag um 14.00 Uhr spielen wir mit allen 3 Mannschaften ein Vorbereitungsturnier auf die Punktrunde bei unseren Freunden in Wustweiler
Treffpunkt ist um 13.15 Uhr in Wustweiler



Vorbereitungsturnier 2023/2024
Unser diesjähriges Vorbereitungsturnier mit insgesamt 12 Mannschaften ging am 09.03.24 mit den Finalspielen zu Ende.
Dirmingen I, Überherrn, Kübelberg und St.Wendel hatten sich für die Halbfinalspiele qualifiziert.
Im 1 Halbfinale spielten Überherrn und Dirmingen gegeneinander und am Ende konnte sich Überherrn hauchdünn mit 3:2 durchsetzen.
Im 2. Halbfinale kämpften St. Wendel und Kübelberg gegeneinander.
Hier hatte St. Wendel mit 3:2 knapp die Nase vorn.
Das Finale lautete also Überherrn gegen St.Wendel.
Hier ließ Überherrn nichts anbrennen und wurde souverän Turniersieger.












Dirmingen und Kübelberg teilten sich freundschaftlich den 3. Platz.












Hervorzuheben ist hier Gastgeber Dirmingen, der sich als Verbandsligist gegen 1 Landesligisten und 2 Oberligisten mehr als achtbar aus der Affäre gezogen hat.
Die spannende Spiele erfolgten auch die die Dirminger SPD Frakltion sowie der Bundestagsabgeordnete Christian Petry nebst seiner Frau.
Alles in allem fand ein Super-Turnier mit einem verdiensten Sieger seinen krönenden Abschluß.
Dies betonte auch unser 1.Vorsitzender Peter Gräßer bei der anschließenden Siegerehrung.
Er bedankte sich bei allen Helfern für die tatkräftige Unterstützung und die vielen Salat- und Kuchenspenden.
Für ihr besonderes Engagement während der vielen Wochen wurde besondeSteffi Guthörl geehrt, die jeden Spieltag alle Spieler mit hervorragendem Essen versorgte und für Ihren Einsatz  einen Essensgutschein aus der Hand von Peter erhielt.





















Mitgliederversammlung am 17.01.24
20 Vereinsmitglieder hatten den Weg bei widrigen Verkehrsverhältnissen den Weg ins Clubhaus gefunden.
Peter Gräßer konnte die Versammlung pünktlich um18.30 Uhr eröffnen.
Nach den Berichten der Vorstandsmitglieder kam es zu einer Aussprache über die Berichte.
Der Kassenprüfer bescheinigte demGeschäftsführer eine ordnungsgemäße Führung der Kassengeschäfte und beantragte die Entlastung des Vorstandes, die einstimmig beschlossen wurde.
Anschließend kam es zur Wahl des neuen Vorstandes.
Einstimmig wurde Peter Gräßer zum 1.Vorsitzenden gewählt.
Auch die Wahl zum Geschäftsführer Klaus Gabler und zum Schriftführer Birgit Gräßer erfolgte einstimmig mit 1 Gegenstimme.
Danach wurde noch die neue Satzung zur Vorlage beim Amtsgericht verabschiedet.
Weiterhin wurde beschlossen den Lizenzpielern von unserem Verein, die an der deutschenMeisterschaften teilnehmen eine Unterstützung von 50,00 € zu gewähren.
Peter Gräßer beendete die Sitzung um 19.50 Uhr.
Ergebnisse der Winterrunde am 20.01.24
Kübelberg – Wustweiler 4:1
Kübelberg – Neunkirchen 3:2
Überherrn – Wustweiler 2:3
Überherrn – Bous 4:1
Teilnahme unserer 2.Mannschaft am Ligapokal in Saarbrücken
Ganz hervorragend hat sich unsere 2.Mannschaft am 21.01.24 in Saarbrücken verkauft.
Die teilnehmenden Spieler Christine Le Hir,Thomas Johann, UweStoll, Jörg Bastuck, Ursel Raber, Reiner Beckhäuser und Klaus Gabler schlugen sich unter 9 teilnehmenden Mannschaften ganz hervorragend.
Sie erreichten am Schluß einen tollen 5.Platz und mit einem kleinen bißchen Fortune wäre sogar das Halbfinale möglich gewesen.
Im entscheidenten Spiel gegen Überherrn verloren wir 2 Doubletts ganz knapp mit 13:12 und verpassten so eine große Sensation unter lauter Mannschaften,die fast alle bedeutend höherklassig spielen.
Nochmals großes Kompliment an die Mannschaft !


Vereinsmeisterschaften 2023
Am 09.12.2003 fand unsere diesjährige Vereinsmeisterschaft statt.
Insgesamt 24 Spieler und Spielerinnen nahmen an dem Turnier teil.
Es wurden 5 Runden gespielt im Modus Super Melee, wobei in jeder Runde ein neuer Partner zugelost wurde.
Nach spannenden und ausgeglichenen Spielen kristallisierten sich am Ende 3 Damen heraus, die den Turniersieg unter sich ausmachten.
Am Ende konnte sich Svenja mit 5:0 Siegen durchsetzen, gefolgt von Gina und Renate mit jeweils 4:1 Siegen.




















Gina 2. Clubmeister,Svenja diesjähriger Clubmeister und Renate 3.Clubmeister von links
Die 3 Erstplazierten erhielten eine Medaille und einen Sachpreis.
Svenja konnte schließlich von Turnierleiter Klaus Gabler den begehrten Pokal für den 1.Platz entgegennehmen.
Es war eine gelungene Veranstaltung in unserer weihnachtlich geschmückten Boulehalle, die von Steffi und Janet in gewohnter Manier hergerichtet wurde.
Auch das an diesem Tag bereit gestellte Essen wurde für sämtliche Turnierteilnehmer kostenlos vom Verein zur Verfügung gestellt.
Weihnachtsfeier
Im Anschluß an die Vereinsmeisterschaft fand dann unsere diesjährige Weihnachtsfeier statt.

 












Hier wurde bei einem hervorragenden Essen, das von Martin Riedl vom Restaurant Sefa geliefert wurde, noch einmal das vergangene Jahr Revue passieren gelassen.
Großartige sportliche Erfolge gab es zu verzeichnen;
nur erwähnt sei die Erfolge bei den deutschen Meisterschaften im Boule durch einige unserer Vereinsmitglieder oder auch die Meisterschaft der 1. Mannschaft, verbunden mit dem Aufstieg in die nächst höhere Klasse.

Insgesamt steht unser Verein auf gesunden Füßen und hat mit derzeit 69 Mitgliedern eine stattliche Größe erreicht.
So werden wir im nächsten Jahr auch mit 3 Mannschaften in der Runde vertreten sein.
Ich möchte in diesem Zusammenhang auch allen, die zum erfolgreichen Jahr 2023 beigetragen haben, recht herzlich danken.
Ich wünsche allen Mitgliedern ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr und hoffe, dass wir uns alle im nächsten Jahr gesund wiedersehen und weiterhin viel Spass an unserem geliebten Boulesport haben.


E-Mail
Anruf
Karte